bookInfocenter

Mädchennamen und ihre Bedeutung PDF Drucken E-Mail

 A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | Y

Andrea: die Männliche, die Tapfere

Angela: Bote Gottes, Engel

Anja: Variante von Anna (die Begnadete)

Anke: Variante von Anne (die Begnadete)

Anna, Anne: die Begnadete

Barbara: die Fremde

Bettina: Variante von Elisabeth (Vollkommenheit)

Birgit: Variante von Brigitte (die Erhabene)

Brigitte: die Erhabene

Christin: Variante von Christine

Christina, Christine: christliche Frau

Claudia: weibliche Form von “Claudius” (der Hinkende)

Constanze: fest, beständig, standhaft

Cordula: Latein, die spät Geborene

Daniela: weibliche Form von “Daniel” (Gott sei mein Richter)

Diana: römische Göttin der Jagd und des Mondes

Doreen: Variante von Dorothea (Gottesgeschenk)

Doris: nach einem griechischen Volksstamm (die Dorierin)

Dorothea: Gottesgeschenk

->nach oben

Elisabeth: Vollkommenheit

Emily: weibliche Form von “Emil” (stark wie ein Eber)

Eva: Bedeutung unklar, vermutlich die Lebensspenderin

Franziska: die kleine Französin

Frieda: Variante von Elfriede (Stärke, Kraft)

Gabriele: weibliche Form von Gabriel (Mann Gottes, Held Gottes)

Gisela: Geisel, Bürge, Unterpfand

Grazia: italienischer Name lateinischer Herkunft (Gnade, Anmut)

Heike: Einfriedung, Hain

Helga: glücklich, gesund

Helene: strahlend

Henriette, Henrietta: weibliche Form des französischen Männernamens Henri (Heim, mächtig, Herrscher)

Ines: Variante von Agnes (die Reine)

Ingrid: abgeleitet von einer nordischen Göttin (Yngvi) und “schön” (die schöne
Yngvi)

Iris: Regenbogen

Isabelle: französische Variante von Elisabeth (Vollkommenheit)

->nach oben

Jana: Variante von Johanna (Jahwe ist gnädig, Jahwe ist gütig)

Janina: Variante von Johanna (Jahwe ist gnädig, Jahwe ist gütig)

Jennifer: Walisisch; in der Artus-Sage ist Guinevere die Gemahlin von König Artus

Jessica, Jessika: Hebräisch; Er (Gott) schaut

Josephine: weibliche Form von Josef (Jahwe füge hinzu)

Judith: die Gepriesene

Julia: weibliche Form von “Julius” (ein römischer Familienname, verbreitet durch die Verehrung von Gaius Julius Caesar)

Juliane: Variante von Julia

Karin: verselbständigte skandinavische Weiterentwicklung von ‘Katharina’ (die Reine)

Karolin: Variante von Karola, weibliche Form von Karl (karal=der Mann, der Ehemann)

Katharina: die Reine

Kathrin, Katrin: Variante von Katharina (die Reine)

Katja: Variante von Katharina (die Reine)

Kerstin: Variante von Christine

Klara: glänzend, hervorragend, berühmt

Kora: Mädchen, Jungfrau

->nach oben

Laetitia: Freude, Jubel, Fröhlichkeit

Lara: Variante von Laura

Laura: weibliche Form von Lorenz (der Lorbeerbekränzte)

Lea: Hebräisch; müde, Wildkuh

Lena: Kurzform von “Helene” (die Strahlende)

Lisa: Kurzform von “Elisabeth”, Übersetzung aus dem Hebräischen: Mein Gott ist Fülle

Maike: friesische und niederdeutsche Variante von Maria (reine und tiefe Liebe)

Manuela: weibliche Form von Manuel (Gott sei mit uns)

Maria: als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe

Marie: Variante von Maria

Marina: vom Meer, am Meer lebend

Martina: weibliche Form von Martin (geht zurück auf den Namen des römischen Kriegsgottes Mars)

Melanie: die Dunkle, die Schwarze

Monika: wird z.T. abgeleitet von lat. ‘monachus’ ‘Mönch’

Nadine: Variante des russischen Namens Nadeschda (die Hoffnung)

Nathalie: die zu Weihnachten Geborene

Nicole: weibliche Form von Nikolaus (Sieg des Volkes)

Ophelia: Beistand, Hilfe

Paula, Pauline: weibliche Formen von Paul (der Kleine)

Petra: weibliche Form von Peter (der Felsen, der Stein)

->nach oben

Regina: Königin

Renate: die Wiedergeborene

Ruth: Freundin, Freundschaft

Sabine: die Sabinerin (Name eines Volkes in Italien zur Zeit der Römer)

Sabrina: Name der Nymphe des Flusses Severn in England

Sandra: Variante von Alexandra (Beschützerin der Männer)

Sara, Sarah: die Fürstin

Silke: Variante von Caecilie (weibliche Form des altrömischen Familiennamens ‘Caecilius’)

Simone: weibliche Form von Simon (Gott hat gehört)

Sophia, Sophie: Weisheit

Sonja, Sonia: russische Koseformen von Sophia (Weisheit)

Stefanie, Stephanie: weibliche Form von Stefan (der Gekrönte)

Susanne: Lilie

Tanja: Variante von Tatjana (nach dem römischen Familiennamen ‘Tatius’)

Theresa, Teresa: griechisch “Jägerin”

Ulrike: weibliche Form des altdeutschen Namens Ulrich (uodal=das Erbe; rihhi=reich, mächtig)

Ursula: die kleine Bärin

Uta, Ute: weibliche Form von Otto (der Besitz, der Reichtum, das Erbe)

Vanessa: Erfindung des irischen Schriftstellers Swift für ein Gedicht 1726

Valerie: französischer Name, nach dem lateinischen Wort für “kräftig, gesund”

Vera: russisch “Glaube, Zuversicht”

Veronica, Veronika: Siegbringerin

Viola: Lateinisch Veilchen

Yvonne: die Bogenschützin

->nach oben

 



Tragen Sie diese Seite bei einem Social Bookmarking Dienst ein.
Digg! Technorati! Mister-Wong! Yigg! Linkarena! Webnews! Tausend Reporter! Del.icio.us! Google! Facebook!