bookInfocenter

Kataloge und Datenbanken PDF Drucken E-Mail

Die im Internet abrufbaren Datenbanken und Kataloge helfen, Daten systematisch und thematisch zu ordnen. Sie ermöglichen Ahnenforschern schnell auf eine Vielzahl von Informationen zurückzugreifen.

Nachfolgend erfahren Sie, auf was sie bei der Benutzung solcher genealogischen Datenbanken achten sollten.

Allgemeines zur Suche in Datenbanken

Suchen Sie in Datenbanken nach relevanten Informationen: Die Suchmaske von familysearch.orgVollkommen egal, welche Information Sie suchen möchten, zu Beginn sollten Sie sich im Klaren sein, wo man diese theoretisch finden könnte. Das schränkt nicht nur den Arbeitsaufwand ein, sondern auch die Fehlerquote bzw. die Enttäuschung, die gesuchte Information nicht gefunden zu haben.

Klären Sie im Vorfeld, welchen Zweck die Datenbank oder der Ihnen vorliegende Katalog verfolgt, damit Sie nicht unnötig in der falschen Quelle suchen (müssen). Diese Informationen werden meist auf der Startseite der Datenbank veröffentlicht.

Scheuen Sie sich nicht, falls Sie nicht gleich fündig werden, andere Suchoptionen auszuprobieren. Zum Beispiel kann die Schreibung eines Namens trotz verwandtschaftlicher Übereinstimmung variieren. Schließlich notierte ein Schreiber, ob in städtischem oder kirchlichem Dienst, einen Namen so, wie er ihn hörte oder verstand – und das auch noch in neuerer Zeit während der großen Auswanderungsschübe im 19. Jahrhundert oder bei Flüchtlingsströmen nach dem Zweiten Weltkrieg.

Spezielle Datenbanken

Die weltweit größte genealogische Datenbank unterhält die Genealogical Society in Salt Lake City (Utah/ USA). Darin findet man Informationen zu Namen, Herkunft und Lebensdaten verschiedenster Personen. Über die Herkunft, die meist sehr detailiert aufgenommen wurde, kann man klären, ob sich eine Verbindung zur eigenen Familie herstellen lässt.

Suchen Sie in mehr als 40 Millionen Profilen bei verwandt.deAuch bei verwandt.de haben sie die Möglichkeit, innerhalb der angelegten Stammäume nach möglichen Verwandten zu suchen. Derzeit sind Informationen zu mehr als 30 Millionen Profilen abrufbar. Ebenso erhalten Sie die Möglichkeit, mit den anderen Stammbaumerstellern in Kontakt zu treten und so nährere Auskünfte zu potentiellen Verwandten zu erhalten.

Neben den großen Datenbanken gibt es natürlich eine Vielzahl an privaten Datenbanken, die einzelne Familienforscher online stellen, um einerseits ihre bereits gefundenen Informationen zugänglich und öffentlich und andererseits um möglicherweise weitere Familienangehörige ausfindig zu machen.

Eingrenzen der Quellen durch Karten zum Namen

Wissen Sie bereits aufgrund Ihrer Nachforschungen in Archiven oder durch eine Verbreitungskarte Ihres Namens wie die geografische Verteilung Ihrer Familie aussieht, dann können Sie gezielt in privaten Datenbanken nachforschen, ob es Verwandtschaftsverhältnisse gibt.

Interessante Links

In der Suche von verwandt.de erhalten Sie Zugriff auf über 30 Millionen Profile.

Suchen Sie nach Vorfahren in den USA und benötigen spezielle Informationen? Bei cyndies list finden sie etwa 264.000 Links in 180 Kategorien.

-> nach oben


Tragen Sie diese Seite bei einem Social Bookmarking Dienst ein.
Digg! Technorati! Mister-Wong! Yigg! Linkarena! Webnews! Tausend Reporter! Del.icio.us! Google! Facebook!