bookInfocenter

Bibliotheken PDF Drucken E-Mail

Eine Bibliothek ist eine Dienstleistungseinrichtung, in deren Zentrum die publizierte Information in ihren verschiedenen Formen steht.

Für Ahnenforscher sind Bibliotheken vor allem interessant, um auf Fachliteratur, spezielle Informationssammlungen oder historische Karten zurückzugreifen, die für die Forschung nach den eigenen Wurzeln unabdingbar sind.

Allgemeines zu Bibliotheken

Für Bibliotheken gilt, ähnlich den Archiven, dass man sich im Vorfeld informieren sollte, welche Bibliotheken welche Art von Beständen haben. Bibliothek ist nicht gleich Bibliothek. Man unterscheidet gewöhnlich in öffentliche Bibliotheken, Privatbibliotheken und spezielle Bibliotheken. All diese Formen unterstehen verschiedenen Trägern und unterhalten entsprechende Bestände.

Öffentliche Bibliotheken

Unsere heutige moderne und wissenschaftliche Gebrauchsbibliothek basiert auf dem Aufbau der 1735 gegründeten Göttinger Universitätsbibliothek.

Leesesaal der Deutschen Bücherei Leipzig. In ihr sind alle genealogischen Bücher seit 1913 versammelt. (Quelle: wikipedia)Seit dem Anfang des 19. Jahrhunderts entwickelten sich die Fürstenbibliotheken zu heutigen Nationalbibliotheken, die es sich schon früh zur Aufgabe machten, mit dem „Pflichtexemplar“ eine Art Archivbibliothek des nationalen Schrifttums und der Erstellung einer Nationalbibliografie zu schaffen.

Öffentliche Bibliotheken erwerben nicht nur Bücher, sie magazinieren, sammeln und machen sie dem Benutzer zugänglich.
In den so genannten Freihandmagazinen findet der Benutzer neue Forschungsliteratur sowie laufend aktuell gehaltene wissenschaftliche Zeitschriften.

Gegliedert nach der Sammelaufgabe und dem Buchbestand unterscheidet man unter den wissenschaftlichen Allgemeinbibliotheken in:

  • Nationalbibliotheken
  • Staatsbibliotheken
  • Universitätsbibliotheken
  • Landesbibliotheken
  • Stadtbibliotheken

 So zum Beispiel die bedeutendsten deutschen Bibliotheken:
In Berlin die Staatsbibliothek des Preußischen Kulturbesitzes, in Frankfurt die Deutsche Bibliothek, in München die Bayrische Staatsbibliothek sowie in Leipzig die Deutsche Staatsbibliothek, welche neben den wissenschaftlichen Stadtbibliotheken stark an Bedeutung gewonnen haben.

Informationen zur Ahnenforschung

Sie finden in öffentlichen Bibliotheken für die Ahnenforschung:

  • aktuelle Forschungsliteratur
  • Bibliographische Verzeichnisse
  • aktuelle und historische Zeitschriften
  • historische Atlanten und Karten
  • in Universitätsbibliotheken zusätzlich Matrikelverzeichnisse

Spezialbibliotheken

Altes Buch aus einem Kirchenarchiv. (Quelle: v.max1978 - flickr.com)Spezielle Bibliotheken unterstehen meist der Kirche, der Industrie bzw. der Wirtschaft. Sie unterscheiden sich von den Allgemeinbibliotheken dahingehend, dass sie andere Medien als Bücher und Zeitschriften in ihren Beständen führen.

Sie finden darin:

  • spezifische Fachliteratur
  • Mitarbeiterlisten
  • Kirchenbücher usw.

Interessante Links

In Deutschland existieren über 9250 verschiedene Bibliotheken. Hier finden sie eine Übersicht, geordnet nach Städten:

Suchen Sie ein spezielles Buch oder einen speziellen Aufsatz? Der Karlsruher Virtuelle Katalog durchsucht für Sie die größten deutschen Bibliotheken:

-> nach oben



Tragen Sie diese Seite bei einem Social Bookmarking Dienst ein.
Digg! Technorati! Mister-Wong! Yigg! Linkarena! Webnews! Tausend Reporter! Del.icio.us! Google! Facebook!