bookInfocenter

Der Wappenschwindel PDF Drucken E-Mail

Autor: Jürgen Arndt
Verlag: Degener
Auflage 1997
164 Seiten, Preis ca. 13,30 EUR

Zu Begin des Buches ist es für den Laien erstmal etwas schwierig, denn wenn er dieses Buch in die Hand nimmt, kommen erste Überlegungen zum Thema Wappen und eventueller Täuschungen dazu in Betracht. Mann muss sich auch die Frage stellen: Will ich wissen, ob mein Familienwappen echt ist oder begnüge ich mich damit, dass es überhaupt ein Wappen gibt?

Im Vorwort und der Einleitung wird erstmal verständlich erklärt, worum es eigentlich bei diesem Wappenschwindel geht und was man beachten sollte. Hier werden anschaulich Begriffe erklärt und es fällt einem dann leichter  den Ihalt zu verstehen. Das Buch ist sicher auch für den Laien in seiner Familien-/Wappenforschung zu verstehen. 

Die Auflistung der Werkstätten bzw. deren Inhaber mit den Angaben zur Person, der Firmenbezeichnung, Anschrift und Beschreibung der Machwerke bzw. auch einer eventuellen vorhandenen Signierung ist verständlich und macht es sicher leichter einzelne Täuschungen auch ohne die Hilfe eines Wappenvereins oder Heraldikspezialisten vorab herauszufinden. Dann kann man ja weiter forschen bzw. sich dies auch nochmals bestätigen lasen. Sicher wird man als Laie damit nicht alle Schwindel aufdecken können, aber es sich eine brauchbare Hilfe in Sachen Wappenkunde.

Zu den vorhandenen Abbildungen muss man sagen, dass diese leider auch in vielen Teilen nicht oder nur schlecht lesbar sind. Sicher kann man hier vorbringen, dass dies sehr alte Dokumente bzw. Wappen mit ihren Texten sind, aber dies wird besonders für ältere Personen zu Problemen mit der Lesbarkeit führen. Schön wäre auch gewesen, wenn diese farblich dargestellt wären. Gut sind dabei natürliche viele Abbildungen der verwandten Vorlagen bzw. Muster.

Nicht alle weisen ja eine Signatur bzw. Stempel auf und dann wird es noch schwerer zu erkennen, ob und von wem das Wappen bzw. Text stammt. 
Alles im Allen ganz gut gelungen und auch für den Laien verständlich und als kleine Anleitung für eine erste Prüfung seines Familienwappens geeignet.

Verfasser: Frank Dettmann, Oberkrämer 



Tragen Sie diese Seite bei einem Social Bookmarking Dienst ein.
Digg! Technorati! Mister-Wong! Yigg! Linkarena! Webnews! Tausend Reporter! Del.icio.us! Google! Facebook!