Im verwandt.de-Forum können sich unsere Nutzer austauschen und gegenseitig Fragen beantworten. Teilen Sie Erfolgserlebnisse oder fragen Sie andere Ahnenforscher nach Tipps. Um am Forum teilnehmen zu können, registrieren Sie sich bitte.

follow me on twitter
Aktuelle Zeit: 11.12.2017, 09:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Familienforschung in Deutschland nicht populär
BeitragVerfasst: 21.11.2017, 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2009, 09:18
Beiträge: 1315
Wohnort: Spree-Athen
Ist mir soeben über den Weg gelaufen und die Reihenfolge hat mich erstaunt ...

Deutsche setzen im internationalen Vergleich wenig auf familiäre Bindungen

Der familiäre Zusammenhalt zählt in Deutschland nicht viel. [Wir bilden] zusammen mit Litauen und den Niederlanden unter 78 Ländern das Schlusstrio.

Das haben Wissenschaftler des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit bei einer Analyse von internationalen Umfragedaten ermittelt. Besonders hoch steht die Familie in Afrika, Asien und Südamerika im Kurs. Die USA, Kanada, Irland und Frankreich belegen Plätze im Mittelfeld.

In den ehemals kommunistischen Staaten ist der familiäre Zusammenhalt [halte ich für stark interpretiert; interessant wäre es, die eigentliche Fragestellung zu erfahren] insgesamt schwächer ausgeprägt als im Westen.

... Israel ist in dem Artikel leider nicht aufgeführt ...

Viele Grüße von der Spree

* felizitas *

_________________
Abram|Behrendt|Brügmann|Fentsch|Giersch|Haase|Halweg|Hehmke|Hoppe|Janke|Koz|Latzke|Martig|Moldenhauer| Musolf|Musolph|Pagel|Redmann|Remus|Rhode|Risop|Schwemin|Schweminski|Semrau|Steinborn|Theil|Thiede|Wiese|Wilczÿnski| ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienforschung in Deutschland nicht populär
BeitragVerfasst: 22.11.2017, 00:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2009, 22:57
Beiträge: 2934
Wohnort: Lümborch
Passen diese Aussagen überhaupt zusammen? Sind demnach Deutschland und die Niederlande "ehemals kommunistische Staaten"?
Ohne dass man die Daten sieht, auf denen solche Aussagen beruhen sollen, sind diese mit äußerster Vorsicht zu genießen. Erst in dieser Woche sah ich in einer Wissenschafts-Zeitschrift ein Diagramm, auf dem ein "Sternenhimmel" von Daten zu sehen war - und eine daraus waghalsig abgeleitete Kurve, aus der dann noch waghalsigere Schlussfolgerungen gezogen wurden.
Werden nirgendwo mehr mathematische Grundkenntnisse der Statistik gelehrt?

_________________
f(i)ps
----------
Suche u.a. nach Nic/k/ckoleit, Kamrowski / Kammerowski, Kawlitzki, Atrott, Bartolain / Bertolin , Pieck und Laser aus Ostpreußen, Region Gumbinnen.
Immer noch lebt dieses Forum!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO