Die ersten Schritte auf MyHeritage.com habt ihr sicher schon gemacht. Unsere neue Reihe “Meine Familie auf MyHeritage” wird euch in einigen Blogbeiträgen durch die Grundfunktionen führen. Im ersten ging es um die Hauptnavigation und die Familien-Startseite.

MyHeritage - Mein Familienerbe
(auf das Bild klicken um es zu vergrößern)

Hier möchten wir nochmal einige Unterschiede zwischen Verwandt und MyHeritage.com zusammenstellen, um Euch die Umstellung zu erleichtern und alles so einfach wie möglich zu machen. Die MyHeritage.com Plattform wird nicht alle Funktionen, die Ihr von Verwandt kennt direkt übernehmen können. Das technische Team von MyHeritage.com arbeitet gerade Tag und Nacht an den Feinheiten des Umzugs, behebt kleinere und größere Probleme, die Ihr gemeldet habt, baut weitere Funktionen ein und tut alles damit Ihr Euch möglichst zu Hause fühlt. So ein Umzug von 11 Millionen Personen und 100 Millionen Profilen ist nicht ganz einfach, man stelle sich mal vor alle Einwohner von Berlin, München, und Hamburg würden gleichzeitig umziehen. ;-) Wir geben unser Bestes und freuen uns, dass trotz einiger Problemchen das meiste ganz gut klappt. Über eure Geduld bei der ganzen Sache bedanken wir uns hiermit nochmal ganz herzlich!

Übersicht über den Zusammenschluss von MyHeritage und Verwandt
(auf das Bild klicken um es zu vergrößern)

Unser Ziel für den Zusammenschluss ist es, die besten Aspekte beider Plattformen zusammenzubringen. Der beliebte Wappen-Creator zum Beispiel ist die erste verwandt-Funktion die schon auf MyHeritage.com übertragen wurde und es werden noch weitere kommen, große und kleine – je nach dem wie wichtig sie sind und welche davon ihr euch am häufigsten wünscht. Klein aber extrem wichtig ist zum Beispiel die Art und Weise wie Nachnamen von Frauen behandelt werden. Die Annahme, dass bei einer Ehe die Frau automatisch den Namen des Mannes übernimmt ist natürlich nicht mehr ganz zeitgemäß und entstammte genealogischen Gewohnheiten, wurde daher inzwischen auf euren vielfachen Wunsch hin geändert.

Eine weitere Verwandt-Funktion, die in den nächsten Wochen kommen wird ist das Drucken von Postern. Auf MyHeritage.com unter Stammbaum “Diagramm drucken” könnt ihr PDFs von Eurem Stammbaum erstellen – das kostenlose Offline-Programm Family Tree Builder bietet Euch noch zahlreiche weitere Einstellungen.
Auch eine umfangreiche Kartenfunktion ähnlich der bei verwandt.de ist in Family Tree Builder vorhanden. Leider noch nicht auf MyHeritage.com, das wird sich in den nächsten Monaten ändern und wir melden uns dann natürlich, wenn es soweit ist.

Family Tree Builder - Kartenfunktion
(auf das Bild klicken um es zu vergrößern)

Das Verknüpfen von Stammbäumen wie es bei Verwandt bisher möglich war gibt es in diesem Sinne bei MyHeritage.com nicht. MyHeritage.com versucht nicht alle Stammbäume in einen Stammbaum der Welt zu überführen und dabei mehrere, möglicherweise unterschiedliche Personenprofile zu vereinen. Jeder behält die absolute Hoheit über seine Daten und über die Smart Matches (wie die “Übereinstimmungen” bei MyHeritage.com heissen) kann man diejenigen Daten aus dem anderen Stammbaum in den eigenen kopieren, aber es bleiben weiterhin zwei verschiedene Stammbäume erhalten. In den nächsten Monaten wird es bei MyHeritage.com übrigens eine neue Version der Smart Matches geben, die zahlreiche neue Möglichkeiten bietet.

Familienstatistiken
(auf das Bild klicken um es zu vergrößern)

Ein weiterer Unterschied ist das Verwalten von nicht-beanspruchten Profilen. Auf Verwandt wurde jedem Profil ein „Verwalter“ zugeteilt, nämlich demjenigen, der das Profil zuerst angelegt hatte. Bei MyHeritage.com gibt es keine solch detaillierte Rechteverwaltung, alle Webmaster von Familienseiten können alle Profile in den entsprechenden Stammbäumen bearbeiten. Dafür kann auf MyHeritage.com eingestellt werden auf welche Funktionen die Mitglieder der Familienseite Zugriff haben und welche Teile der Familienseite der Öffentlichkeit zugänglich sind. Daten von lebenden Personen sind auf MyHeritage.com übrigens NIE öffentlich, sondern höchstens Familienmitgliedern zugänglich.

MyHeritage.com unterstützt momentan noch keine Namenstage oder besondere Hochzeitstage wie Rosen-, Silber- oder Goldene Hochzeit.

MyHeritage.com Logo

Nun aber zu einigen der Vorteilen, die Ihr mit MyHeritage.com genießen könnt:
Zuerst einmal eine bessere finanzielle Stabilität: MyHeritage.com ist verglichen mit Verwandt profitabel, hat 24 Millionen Dollar Investitionskapital bekommen (6 mal mehr als Verwandt) und wird von den besten Investoren in Europa unterstützt: ‘Accel Partners’ und ‘Index Ventures’, den Investoren von Facebook und Skype. Es ist eine etablierte Firma, die sich auch langfristig verantwortungsvoll um Ihre Daten kümmern wird und zu gegebenen Versprechen steht. Mit über 35 unterstützten Sprachen (verglichen mit 10 bei verwandt.de) ist dafür gesorgt, dass wirklich alle eure noch so entfernten Verwandten mitmachen können.
Daneben hat MyHeritage.com nach dem Zusammenschluss mit verwandt.de ein deutlich größeres Team von Entwicklern, ihr könnt also regelmäßig neue Funktionen und Verbesserungen erwarten.

Die genannten ‘Smart Matches’ funktionieren zuverlässiger und basieren auf einer Datenbank, die um ein vielfaches größer ist als die von verwandt.de. Das macht es euch noch leichter Verwandte,von denen ihr noch nie gehört hattet zu finden und dabei euren Stammbaum weiter wachsen zu lassen.
Die Fotofunktionen bei MyHeritage.com sind eine Klasse für sich: Fotos könnt ihr, neben dem normalen Hochladen, auch per E-Mail, Handy oder Facebook einstellen und mit euren Verwandten teilen. Die Gesichtserkennungstechnologie hilft euch Personen auf Fotos zu markieren und animierte Diashows setzen eure Fotos richtig in Szene. Zusätzlich kann man bei MyHeritage.com auch Videos und andere Dokumente mit den Verwandten teilen.

fotos_mh
(auf das Bild klicken um es zu vergrößern)

Auch die Kalenderfunktion ist dem Angebot auf verwandt um ein paar Schritte voraus. Endlich können auch manuelle Ereignisse eingetragen werden, so könnt ihr beispielsweise eine Familienfeier, Geburtstagsfeiern oder einen Kinoabend mit Geschwistern oder Cousinen organisieren und durch MyHeritage.com sogar Einladungen verschicken. Außerdem werden Geburts-, Hochzeits- und auf Wunsch auch Todestagen sowie Feiertage, je nach Kulturkreis, unterstützt.

Interessant ist für euch sicherlich auch das kostenlose Offline-Programm ‘Family Tree Builder’, ein leicht zu bedienendes professionelles Ahnenforschungsprogramm mit vielen Funktionen, das anders als die “Home Edition” auch vollständig in das Internetangebot integriert ist. Der Family Tree Builder ist ein Profi im Verwalten Ihrer ahnenforschungs-relevanten Daten und Medien, bietet ausführlichste Berichte und Diagramme und ist mit bisher über 9 Millionen Downloads eines der beliebtesten Ahnenforschungsprogramme der Welt. Den Family Tree Builder werden wir euch bald noch in einem Extra Post vorstellen. Hier gibt es mehr Infos und den Download.

Family Tree Builder - Stammbaum Diagramm
(auf das Bild klicken um es zu vergrößern)

Zum Schluss wollen wir nicht unerwähnt lassen, dass Premium-Mitgliedschaften bei MyHeritage – auch anders als bisher – für die gesamte Familienseite gelten, nicht nur für eine Person. Das spart nicht nur Geld sondern hilft insbesondere jüngeren Ahnenforschern, die sich von besser betuchten älteren Verwandten Ihre Premium-Funktionen problemlos sponsern lassen können. :-)

Wir hoffen, dass ihr nun selber seht: Das wichtigste bleibt gleich – die Sicherheit eurer Daten, ein guter Support und eine einfache Bedienung – zusätzlich wird ganz Vieles noch verändert und angepasst werden. Dabei wird nicht alles besser, aber ziemlich viel! Wir arbeiten jedenfalls hart für Euch und stehen weiterhin unter support@myheritage.com für Fragen zur Verfügung.

40 Antworten

  • hegauaner am 12.02.2010 um 18:53 Uhr

    Hallo….
    sieht ja tatsächlich so aus ; wenn alles umgezogen ,
    sich jeder daran gewöhnt hat , haben wir einen guten Tausch gemacht ? -oder – ?
    Für mich gilt aber nach wie vor , mein Abo hat am 2.2.10 begonnen , ich habe bezahlt , viele bekommen das Abo 2010 geschenkt , wenn mh. mein Abo bis ende 2011 übernimmt , was gerecht wäre , bin und bleib ich auch zufrieden , erneuere sogar meine Fotoalben selber (Zeitaufwand ca.20 Sd)
    es grüsst
    der hegauaner

  • Christiane Pruschek am 13.02.2010 um 13:23 Uhr

    Hallo,
    ich kann mich dem von hegauaner nur anschließen.
    Es ist ja, wie auch schon im Forum oft beschrieben, eine sehr freundliche Geste, ALLEN Zwangsumgezogenen das Abo bis Ende 2010 zu schenken. Und für diejenigen, die sowieso kostenlose Konten haben, ist es ja umso erfreulicher Leistungen geschenkt zu bekommen.
    Aber wenn ihr ganz ehrlich seid, haben wir nur 11 Monate davon, denn der Datentransfer fand ja schon Anfang Januar statt und KEINER wusste, dass er jetzt ein Abo auf MyHeritage hat.
    Aber was ist mit den Premium-Nutzern von verwandt.de??? Wir haben uns bewusst dafür entschieden, diese Abo abzuschließen und auch dafür bezahlt. Was passiert mit der theoretisch verbleibenden Zeit, die unsere Abos bei verwandt.de noch gültig wären??? Wird die ab 01.01.2011 automatisch drangehängt? Mein Abo habe ich am 30.09.2009. Bin ich dann also bis 29.09.2011 ein Premium-Mitglied bei MyHeritage???
    Ich würde mich sehr freuen, auf diese Frage eine Antwort zu erhalten. (Ich hatte sie zuvor schonmal im Forum gestellt)
    Christiane

  • Espenkötter am 13.02.2010 um 15:28 Uhr

    Seit dem “Umzug” kann ich meinen Stammbaum nicht mehr öffnen. Hilfsanfragen an die Betreiber blieben bisher unbeantwortet. Meine Arbeit von über 2 Jahren mit mehr als 13000 Personendaten ist für mich nicht mehr zugänglich. Bin mehr als verägert und überlege mir rechtliche Schritte.

  • ojay am 13.02.2010 um 19:24 Uhr

    Von Fairness und Transparenz zeugt es nicht, wenn man Benutzern die finanziellen Konditionen nach Ablauf der Testmonate vorenthält. :-(
    Zwar hat Gilad Japhet (Gründer und CEO von MyHeritage.com) schon verraten: “One person buying Premium gives Premium status to all people in same family tree”. :-?
    Aber wie hoch dieser monatliche Beitrag für die ex-verwandt.de/myheritage.com-Nutzer sein wird, darüber schweigt man sich vielsagend aus!
    Aber in dieser Branche wird man anscheinend erst geködert und dann negativ überrascht?! :roll:

  • Pitsch am 14.02.2010 um 01:05 Uhr

    Hallo Leute,
    Bis jetzt gefällt mir die Umstellung. Ich bitte nur darum das auch der Steckbrief mit in das neue System übernommen wird, besonders die Biographie.
    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Pitsch

  • Margret Forst am 14.02.2010 um 12:19 Uhr

    Hallo Zusammen!

    Also ich bin von dem Umzug nicht begeistert. Zum ersten finde ich nicht einmal eine Hilfeseite, damit man sich zurechtfindet. Ich finde keinen Blog, wo ich mich zu den Seiten äussern oder Fragen stellen kann. Die Profile, mit viel Mühe erstellt (mit Biografien) sind nur teilweise angekommen, das Ändern der Profile meiner Verwandten ist sehr umständlich usw….

    Schön wäre es gewesen, wenn auf der Verwandt-Seite die Veränderung frühzeitig angekündigt worden wäre. Aber man hatte wohl Angst, dass dann zu viele abspringen.

    Gruß
    Margie

  • Hartmut am 14.02.2010 um 19:25 Uhr

    Ich finde die Bedienung sehr gewöhnungsbedürftig. Einzelne Profile können auf der Übersichtseite nicht bearbeitet werden, sondern nur auf der Randleiste des Stammbaums, die wiederum sehr klein und unübersichtlich ist (Scrollbalken). Ich habe zum Beispiel Wohnsitze meiner Vorfahren recherchiert und in die Biografien eingearbeitet. Die Daten sind teilweise angekommen, teilweise mit html-code durchsetzt und die Jahreszahlen ganz weg. Das stinkt mir total, denn es ist meine Arbeit, die da dilletantisch zerstört wurde und ich erwarte, dass hier gründlich nachgearbeitet wird.

  • wahine am 14.02.2010 um 21:48 Uhr

    Auch ich weiß nicht, wo ich all die Informationen jetzt hinpacken soll, die auf verwandt.de in den Biografien standen. Wenn Ihr schon den Wunsch Eurer Nutzer bezüglich der Nachnamen der Frauen erhört habt, dann bitte auch diesen: richtet auf myheritage Biografien ein!

  • Otger Bergerbusch am 14.02.2010 um 23:02 Uhr

    Hallo

    In der obigen Ausführung steht:
    …. die Art und Weise wie Nachnamen von Frauen behandelt werden. Die Annahme, dass bei einer Ehe die Frau automatisch den Namen des Mannes übernimmt ist natürlich nicht mehr ganz zeitgemäß und entstammte genealogischen Gewohnheiten, wurde daher inzwischen auf euren vielfachen Wunsch hin geändert.

    Warum nur die Nachnamen der Frauen? Ich habe auch Nachnamen der Männer die den Nachnamen der Frau angenommen haben. Ich kann sie leider noch nicht ändern.

    Gruß Otger

  • Redaktion am 15.02.2010 um 10:07 Uhr

    @Hegauaner: Du hast das Abo am 19.12.2009 gekauft, durch die 14tägige Testphase fing die eigentliche Laufzeit deines Abos am 2.1.2010 an! Als verwandt.de Premium-Kunde bekommst du auch weiterhin auf MyHeritage den Status eines Premium-Kunden und zwar für das ganze Jahr 2010.
    @Christiane: Wir entschuldigen uns, dass wir deine Anfrage erst jetzt beantworten. Einen Premium-Abo auf MyHeritage bekommen nur Premium-Nutzer von verwandt.de. Schau dir bitte den Blogpost vom 15.02.2010 an. Auch wir haben uns über diese Frage Gedanken gemacht und haben uns wie im Post beschrieben entschieden.
    @Espenkötter: Wir werden deine Anfrage so schnell wie möglich beantworten, wir um etwas Geduld!
    @Ojay: wir schweigen nicht! Es ist jedoch noch nicht bekannt wie der Betrag letztendlich aussehen wird. Sobald wir mehr Informationen haben, werden es die verwandt.de-Nutzer sofort erfahren.
    @Pitsch und Wahine: Wir arbeiten an den Biografien!
    @Margie: Wir bemühen uns wo es nur geht, dass sich die verwandt.de-Nutzer auf MyHeritage wohl fühlen (schau dir bitte dazu den Blogpost vom 15.02.2010 an). Was die Hilfe und den Blog angeht, wird es das auch bald auf Deutsch zu finden sein. Wir bitten lediglich um etwas Verständnis und Geduld.
    @Hartmut: Wir kümmern uns drum.
    @Otger: werde ich an die Entwicklung weiterleiten, danke.

  • Landschulze am 15.02.2010 um 13:23 Uhr

    bei verwandt konnten sonderzeichen in passworten verwandt werden, myheritage nimmt solche nicht mehr an (z.B. + zeichen). warum sind die passwörter nicht übernommen worden, musste passwort neu einrichten.

  • Westi am 15.02.2010 um 14:36 Uhr

    Hallo,

    warum sind alle Partnerinnen nach dem Umzug automatisch Ehefrauen. Es soll auch Partnerschaften ohne Trauschein geben. Wäre schön wenn ihr das ändern würdet.

  • Christiane Pruschek am 15.02.2010 um 14:57 Uhr

    @redaktion:
    Danke, jetzt hab ich’s richtig verstanden. Bin bisher von oben beschriebener Situation ausgegangen.

  • Tina am 16.02.2010 um 09:46 Uhr

    ich bin sauer, da ich kein englisch kann, bringen mir die “hilfe” seiten von -my heritage- üüüberhaupt nix *schmoll

  • Wolfgang am 16.02.2010 um 11:53 Uhr

    Hallo,

    nach meiner Scheidung wollte ich nicht mehr heiraten.
    Jetzt nach dem Ümzug von Verwandt.de zu MyHeritage wird meine Freundin automatisch meine Frau. Wäre die Scheidung mal so billig gewesen wie jetzt die neue Hochzeit :-)
    Ich hoffe das daran noch gearbeitet wird
    glG Wolfgang

  • Redaktion am 16.02.2010 um 14:50 Uhr

    @Landschulze: Alle Nutzer mussten ein neues Passwort einrichten, das dient nur zu eurer eigenen Sicherheit.

    @Westi und Wolfgang: Dieses Problem ist uns schon bekannt, wir sind dran.

    @Tina: Bald wird es auch eine deutsche Hilfe geben, wir bitten um etwas Geduld.

  • gemopie am 17.02.2010 um 08:25 Uhr

    Hilfe… Habe ein Problem …
    Was bedeutet der Grenzwert der Speicherkapazität ist überschritten…
    Kann doch bei 470 Profilen und 50 Bilder nicht sein ??
    Alle Bilder sind nun plötzlich auch wieder verschwunden… gemopie

  • Jpsy am 17.02.2010 um 16:04 Uhr

    @Redaktion:
    Wenn Ihr die möglichen Elternbeziehungen überarbeitet, dann seht doch bitte außer “Partner, Ehe, Scheidung,…” auch eine Auffang-Variante (z.B. “Sonstiges” oder “Keine Partner”) vor, für den Fall, dass es sich garnicht um eine Partnerschaft handelt. Kindern werden eben auch durch Samenspende, Karnevalsseitensprünge, Missbrauch und Gewaltverbrechen gezeugt. Das sind alles keine “Partnerschaften”.

  • Jpsy am 17.02.2010 um 16:13 Uhr

    Übrigens:

    Umlaute in den Namen wurden zwar offensichtlich richtig nach MyH übertragen, aber in den Detaildaten hagelt es UTF-8-Fehler (z.B. Saarbrücken statt Saarbrücken). Das scheint vor allem Geburtsorte zu betreffen. Andere Details zeigen die Umlaute z.T. korrekt an.

    Ich bin gespannt, ob Ihr das korrigieren könnt. Ein Neuer Export/Import wird sicher schwierig werden, jetzt wo die umgezogenen Mitglieder zum Teil schon Änderungen auf MyH durchführen.

  • Redaktion am 18.02.2010 um 11:02 Uhr

    @Gemopie: wir schreiben dir gleich eine Email.

    @Jpsy: Was die Beziehungen angeht, sind wir dran. Zu den Umlauten, vielen dank für den Hinweis, wird an die Entwicklung weitergeleitet!

  • Redaktion am 18.02.2010 um 11:07 Uhr

    @Jpsy nochmal: Habe mich eben in deinem Stammbaum auf myheritage eingeloggt und Saarbrücken wird als Geburtsort richtig angezeigt. Hat sich das Problem erledigt?

  • hfrmobile am 18.02.2010 um 12:34 Uhr

    OK, viele neue Features dazugekommen, aber ein Feature ging leider “verloren” und das wurde nicht in der Liste “Creating a best-of-breed service” angeführt …

    Wird myheritage.com irgendwann mal OpenID unterstützen?

  • Seering am 18.02.2010 um 14:59 Uhr

    Hallo,
    soweit hat alles gelappt mit dem Umzug, habe auch schon einige Änderungen vorgenommen. Mir ist dabei aufgefallen, dass die männlichen Personen kein eigenes Feld für z.B. Geburtsnamen mehr haben. Auch komplizierte Verwandtschaftsbeziehungen lassen sich nicht mehr so gut darstellen. Ich gebe in diesem Zusammenhang zu bedenken, dass neben ehelichen und eheähnlichen, in der modernen Gesellschaft, auch noch eine ganze Reihe von anderen Partnerschaften möglich sind, die dennoch stammbaumrelevant sind. Beispiel: meine Mutter hatte vor ihrer Ehe eine Beziehung mit einem Herrn (vermutlich ein Handelsreisender aus Ostpreußen) aus dieser Beziehung ging ein Sohn hervor, der den Geburtsnamen meiner Mutter erhielt. Aufgrund der Kriegswirren gab meine Mutter ihn zur Adoption frei, wobei mein Halbbruder nun den Namen seiner Adoptiveltern erhielt.
    Bei oben gen. Handelsreisenden steht meine Mutter als Ehemann obwohl sie im Stammbaum natürlich als Frau aufgeführt ist, also da stimmt doch was nicht.
    Ferner haben nicht alle Mitglieder meiner Familie eine E-Mailadresse, das Feld lässt sich jedoch nicht entfernen.
    Seering

  • karin Rose am 18.02.2010 um 15:37 Uhr

    mir gefällt diese Umstellung nicht,mein Provilbild ist nicht mehr vorhanden,und noch verschiedene Sachen stimmen nicht überein.
    ich hoffe das sich das noch ändert,da ich sehr lange an meinem Stammbaum gearbeitet habe

  • Jpsy am 18.02.2010 um 18:39 Uhr

    @Redaktion:
    > habe mich eben in deinem Stammbaum auf myheritage eingeloggt und Saarbrücken wird als Geburtsort richtig angezeigt. Hat sich das Problem erledigt?
    Nein. Ich habe den UTF-8 Fehler im Geburtsort meines eigenen Stammbaumknotens gestern korrigiert, dann aber keine weiteren Korrekturen vorgenommen. Gute Beispiele für den Fehler sind die Knoten von Tinka J. L. (Suche nach “Tinka”) und von Daniel H. L.: Der Geburtsort zeigt den UTF-8-Fehler, in den restlichen Daten erscheinen die Umlaute jedoch richtig.

  • Monika am 19.02.2010 um 11:19 Uhr

    Hallo,
    seit dem Umzug komme ich ohne Passwort in meinen Stammbaum.Bedeutet das,meine Daten sind nicht mehr sicher und jeder x-Beliebige kann sich meinen Stammbaum ansehen ?
    Gruß Monika

  • MOS am 20.02.2010 um 01:11 Uhr

    Bitte allgemein bekanntgeben, wenn der Umzug der Biographien erfolgreich war. Das ist derzeit der ärgerlichste Teil des Umzugs.

    Gruß, Oli

  • Pharao am 20.02.2010 um 20:10 Uhr

    Inzwischen komme ich ja mit der Darstellung der “Profile” in MyHeritage einigermaßen zurecht – nur ich kann an manchen Stellen einfach nicht weitermachen. Zum einen wegen der bei mir immer wieder auftretenden Enden einer Kreisbeziehung – da muß ich halt warten, bis das hier online etabliert ist. Zum anderen aber bei meinen zahlreichen Vorfahren aus der Zeit vor 999 einschließlich vorchristlicher Jahreszahlen. Bislang war das kein Problem, und die “Vorchristen” hatten negative Zahlen. Jetzt kommen da überall mit Nullen hinten aufgefüllte vierstellige Phantasiezahlen vor. Da ist ein gewisser Gaius Iulius Caesar im Juli 100 v.Chr geboren und am 15.2.-44 ermordet worden. Diese Zahlen werden in seinem Profil korrekt angegeben, aber ohne das Minuszeichen. Die Zwischenzahlen für Ereignisse sind aber vierstellig, der Mann wurde 6800 Quästeor, 6500 Aedil usw. Im Stammbaumkästchen hat er keine Jahreszahlen, aber die um ihn herum alles positive vierstellige Zahlen bis ins Jahr 9300 hinein. Ich habe das schon einmal im Blog angemerkt – wann ist denn da mit Korrektur zu rechnen?

  • Jpsy am 02.03.2010 um 11:15 Uhr

    Wie ich sehe, wurden die möglichen Elternbeziehungen erheblich erweitert. Prima und vielen Dank dafür!!!

    Was ich nicht finden kann, ist eine Möglichkeit, bereits falsch eingetragene Beziehungen zu korrigieren. Wie kann ich eine Ehe umstellen auf Partnerschaft?
    Weiterhin wurden die bei Verwandt.de als Partner eingetragenen Beziehungen, die ja in MyH alle falsch eingelesen wurden (als Ehen) bisher nicht korrigiert. Wir das noch behoben werden? Oder werde ich meinen Baum mit rund 500 Menschen kontrollieren und korrigieren dürfen?!?

  • Edelgard am 03.03.2010 um 15:20 Uhr

    Unser Stammbaum ist ja nun endlich mit seinen über 44000 Profilen umgezogen. Leider sind jetzt sämtliche Fotos aus den Profilen verschwunden. Werden die noch nachgeliefert? Jetzt habe ich versucht, eine 2. Ehefrau, die die Schwester der 1. verstorbenen Ehefrau war, einzugeben. Bei verwandt.de war es über die Kreisbeziehungen kein Problem, ich konnte sie als Ehefrau eingeben und anschließend eine Beziehung zu ihrer Schwester herstellen, aber wie geht das bei myHeritage?
    Außerdem ist mir aufgefallen, dass die Verwandtschaftsbeziehungen nicht ermittelt werden. Bei “Beziehungen anzeigen” erhalte ich die Mitteilung, dass z. B. meine Mutter oder meine Tochter nicht mit mir verwandt sind.
    Dass eine Stammbaumverknüpfung nun nicht mehr möglich ist, finde ich mehr als bedauerlich. Wenn ich in anderen Stammbäumen eine Ahnengleichheit feststelle, muss ich ja jetzt wohl in zig verschiedenen Stammbäumen herumturnen und meine Daten eingeben, obwohl sie in unserem schon vorhanden sind. Die Suche nach doppelten Profilen wird außerdem unnötig erschwert. Auch wenn unser Stammbaum mittlerweile durch Zusammenlegungen sehr groß ist, hatte ich damit keine Probleme, konnte ich doch so bei vielen der von mir erforschten Familien die Nachfahren ermitteln. Mir ist ein großer Stammbaum lieber als viele kleine.

  • Marita am 04.03.2010 um 19:58 Uhr

    Ja – umgezogen war mein Stammbaum auch. Da aber bei MyHeritage alle Zugriffsberechtigten alle Funktionen machen können, hat meine Cousine den Stammbaum gelöscht, weil sie dachte, sie müsse jetzt was bezahlen. Jahrelange Arbeit weg! Kann ich nochmal “umziehen” von verwandt. de nach MyHeritage? Wenn es möglich ist OHNE die Leute, denen ich bei verwandt.de Zugriffsberechtigung gegeben habe. Das wäre mit doch zu risikoreich!

  • blueflower am 10.03.2010 um 22:02 Uhr

    Nach dem Wechsel zu MyH sind die Geschwister meines Großvaters Erich F. (z.B. Erna Z.) zwar über die Suche zu finden, aber nicht mehr mit meinem Großvater verbunden. Vielmehr haben sie keine Verbindung mehr zum Stammbaum. Vermutlich liegt es daran, dass ich die Eltern meines Großvaters nicht kenne. Wie kann man diese Verwandtschaftsbeziehung (Schwester) wieder herstellen?

    Übrigens werden rund um die Graphiken (Icons) im IE8 zusätzliche Linien dargestellt. Im Firefox gibt es das Problem nicht.

  • Henke, Ursula am 11.03.2010 um 11:15 Uhr

    Hallo, habe schon eine Mail geschickt, aber keine Antwort erhalten. Alle Daten, die ich eingebe, sind beim nächsten öffnen des Stammbaumes verschwunden. Wofür mache ich mir solche Mühe und die Profile sind verschwunden, die Dr._titel nicht übernommen, die Geb.Tage erscheinen nicht und ausdrucken klappt auch nicht. Suche bereits nach einer Alternative, da mir das Ganze nicht gefällt. Finde ich total schade. Warum tut man uns das an.
    Gruß U. Henke

  • Harald-René Flasch am 11.03.2010 um 21:03 Uhr

    Kann Ursula nur zustimmen … Find’s auch recht schade … Eigentlich war verwandt.at (bzw. .de) doch eh’ ganz brauchbar und gut.

    Der Umstieg, man beachte die zahlreichen Probleme, welche hier gepostet wurden, hat nicht wirklich viele Freude bereitet?

    Bin erst vor kurzem auf verwandt.at gestoßen und habe mal einen kleinen Stammbaum zu herumspielen angelegt und dann kam ja auch schon der Umstieg …

    Habe damals schon ein Backup als .ged-Datei gemacht, sicher ist sicher ;-)

  • Annett am 15.03.2010 um 15:00 Uhr

    Ich habe in meinem Stammbaum das Problem, dass eine Frau zweimal verheiratet war und von beiden Männern Kinder hat. Nun sind versehentlich alle Kinder einem der Ehemänner zugeschrieben worden. Ich würde gerne die Väterbeziehung ändern, ohne die Kinder (und die ganze Verwandtschaft, die daran hängt) löschen und neu eingeben zu müssen. Ist das möglich? Kann mir da jemand helfen?

  • Annett am 15.03.2010 um 15:05 Uhr

    Wie kann ich das Bild, das im Stammbaum von einer Person angezeigt wird, ändern?

  • ulli am 22.03.2010 um 01:51 Uhr

    Hallo mich würde es auch interessieren, wie man nachträglich Elternbeziehungen ändern kann. Es wird aus Versehen angezeigt, dass das das eine Kind die Tochter von der Frau Y ist. Dabei ist es die Tochter von der Frau X. Wie kann ich es nachträglich ändern, ohne gleich den ganzen Zweig löschen zu müssen. Denn das Löschen und Neueintippen der Verwandten ist ganz schön mühselig.

    Kann man dies irgendwie mit einem einzigen Schritt ändern?

  • Cornelia Haas am 03.04.2010 um 00:00 Uhr

    Hallo, ich kann mich diesen vielen Kommentaren nur anschließen. Wir wurden “zwangsumgezogen” und auch wenn die neue Seite angeblich mehr Funktionen hat, so hätte man den Umzug auch dann machen können, wenn vorher alles geklärt gewesen wäre.

    Man gibt sich bei der neuen Seite Mühe, aber ich komme einfach nicht richtig zu recht. Was mich ziemlich aufregt ist die Tatsache, dass man den Ahnenkreis zwar jetzt auch auf der neuen Seite hat, aber nur als PDF-Datei. Man kann die Namen nicht richtig lesen und die Anordnung gefällt mir auch nicht. War bei verwandt.de besser. Auch kann man den Ahnenkreis nicht mehr in verschiedenen Größen ausdrucken, denn das war für mich eines der Highlights von verwandt.de. So konnte ich immer sehen, wie weit ich gekommen bin und mir den Kreis auch nach Bedarf ausdrucken. Mit der neuen Version bin ich nicht zufrieden und wenn sich in den nächsten Wochen nichts ändert, werde ich mir ein anderes Programm suchen. Ich bin im Moment einfach auch gefrustet. Ein Stammbaum kostet unwahrscheinlich viel Zeit und Arbeit und jetzt muss ich mich auch noch mit dieser neuen Seite anfreunden.

  • Marita am 10.04.2010 um 14:42 Uhr

    Ja – ich bin auch ganz unglücklich!

    MyHeritage ist wirklich KEINE Alternative!

    Schade.

  • Dominik Stegbauer am 09.05.2010 um 16:34 Uhr

    Ich würde gerne alle leute in meinem Stammbaum sehen also auch die Geschwister meiner Vorfahren.
    ich glaube ich habe die gesamte seite schon 50mal durchsucht aber ich habe nichts gefunden. Kann man es überhaupt einstellen?
    Vielen Dank im Voraus!
    mfg Stegi

Einen Kommentar schreiben